Ihr Berater-Team bei einer Gefährdungsbeurteilung

Die Gesundheit der Mitarbeiter ist für Betriebsräte ein wichtiges Anliegen und die Mitbestimmung der Arbeitnehmervertretung in diesem Bereich das gesetzliche Leitbild. Nach § 80 Abs. 1 Nr. 1 BetrVG haben Betriebsräte zum einen darüber zu wachen, dass gesetzliche Regelungen durch den Arbeitgeber eingehalten werden. Dazu gehört insbesondere auch die Einhaltung des Arbeitsschutzgesetzes. Auf der anderen Seite hat der Betriebsrat nach § 87 Abs. 1 Nr. 7 BetrVG beim Gesundheitsschutz mitzubestimmen. Damit korrespondiert die Verpflichtung, den Gesundheitsschutz im Betrieb durch geeignete Regelungen zur Geltung zu bringen.

Vom Mitbestimmungsrecht erfasst ist auch die Gefährdungsbeurteilung nach § 5 Arbeitszeitschutzgesetz (ArbSchG). Bei der Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung ist der Betriebsrat ordnungsgemäß zu beteiligen. Auch hierzu sollten die Betriebsparteien konkretisierende Regelungen treffen, die sich sowohl auf die Ausgestaltung der Gefährdungsbeurteilung wie auch auf mögliche darauf folgende Maßnahmen zum Schutz von Mitarbeitern beziehen.

BLC Arbeitsrecht bietet Betriebsräte Unterstützung im Zusammenhang mit der Gefährdungsbeurteilung.

  • Vermittlung der rechtlichen Grundlagen
    Ausgangspunkt einer jeden Regelung zur Gefährdungsbeurteilung ist die Kenntnis der rechtlichen Rahmenbedingungen. In Workshops vermitteln wir den Betriebsräten das erforderliche Hintergrundwissen zur effektiven Wahrnehmung der bestehenden Mitbestimmungsrechte.
  • Vorbereitung und Verhandlung von Betriebsvereinbarungen
    Beim Thema Gefährdungsbeurteilung steht dem Betriebsrat nach dem Gesetz ein Initiativrecht zu. Wir helfen dabei, ein Konzept für die Gefährdungsbeurteilung zu entwickeln und bereiten hierzu eine an den betrieblichen Gegebenheiten orientierte Betriebsvereinbarung vor. Zudem führen wir die erforderlichen Verhandlungen mit der Arbeitgeberseite – notfalls bis zur Einigungsstelle.

Im Bereich der Gefährdungsbeurteilung arbeiten wir mit einer anerkannten Expertin auf diesem Gebiet zusammen. Frau Andrea Danker ist Diplom-Psychologin und berät zu Gefährdungsbeurteilungen im Kontext von Betriebsänderungen. Daneben ist die Gefährdungsbeurteilung bei psychischen Belastungen ein Spezialgebiet von Frau Andrea Danker. Damit kann BLC Arbeitsrecht beim Thema Gefährdungsbeurteilung den Betriebsräten mit einem ganzheitlichen und interdisziplinären Ansatz dienen.