Betriebsvereinbarungen, Interessenausgleich und Sozialpläne

Die Beteiligung des Betriebsrats in betrieblichen Angelegenheiten wird nahezu immer durch den Abschluss von Vereinbarungen mit dem Arbeitgeber verwirklicht. Bei Einvernehmen über die Behandlung einer Angelegenheiten schließen die Betriebsparteien in der Regel eine Betriebsvereinbarung. Vor allem in sozialen Angelegenheiten nach § 87 BetrVG, die der zwingenden Mitbestimmung unterliegen, vollzieht sich die Mitbestimmung fast immer durch den Abschluss einer Betriebsvereinbarung. Wenn der Arbeitgeber eine Betriebsänderung plant, ist der Betriebsrat von Gesetzes wegen mit dem Ziel des Abschlusses eines Interessenausgleichs und Sozialplans zu beteiligen.

Untenstehend stehen zahlreiche Betriebsvereinbarungen, Interessenausgleiche und Sozialpläne aus den unterschiedlichsten Branchen zum Download bereit. Sie sollen dem Betriebsrat eine Orientierung geben und einen Überblick über mögliche Regelungsgegenstände verschaffen. Eine Ausarbeitung von Vereinbarungen im Einzelfall ersetzen sie nicht.